Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
StoreClass wird magonyORG.Storage 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:15
Beiträge: 137
Wohnort: Karlsruhe
Mit Zitat antworten
Hallo Leute!

Nachdem ich meine Daten verloren habe musste ich die wichtigsten Klassen nochmal schreiben. Die neue Version von der StoreClass ist nun magonyORG.Storage. Hier gibt es dreiwichtige Unterschiede die zu beachten sind:

1. magonyORG.Storage wird binär, gepackt oder 256-bit-AES-Verschlüselt gespeichert.
2. Die SubStorages müssen manuell geladen werden.
3. Feste Extension ".sge" für magonyORG.Storage LookUp

Der Vorteil zur ersten Änderung ist: Es gibt keine reservierten Zeichen mehr und es wird Speicherplatz gespart. Trotz binärer Speicherung können - sofern nicht komprimiert oder verschlüsselt - die einzelnen Datenbankinhalte gelesen werden. Zumindest ihr Schlüssel und die Strings können in einem Editor wie Notepad++ angezeigt werden. Die Werte werden mithilfe der BitConverter-Klasse in Bytes geschrieben. Manuelle Manipulationen kann man mit Punkt drei machen.

Die SubStorages sind nur als Verweise gespeichert. Sie müssen also erst manuell geladen werden, damit die Variablen Database und SubStorages gefüllt werden. So spart man Arbeitsspeicher und verkürzt Ladezeiten. Ob die Storage geladen ist oder nicht, verrät die Variable IsLoaded. Um das Laden von SubStorages zu vereinfachen gibt es die Methode LoadAllSubStorages(string pattern = "*"). Mit ihr kann man selektiv mithilfe von Regex die SubStorages auswählen, die man laden möchte. Auch die in den SubStorages selbst verlinkten Storages werden geladen.

Ein weiteres Feature wird magonyORG.Sorage LookUp. Mit diesem Programm kann man dann den Inhalt der Storages sich anzeigen lassen und die Inhalte bearbeiten oder exportieren (z.B. in eine CSV-Datei). Das Programm wird außerdem optional einen Tresor beinhalten, der sich die Keylines der Dateien speichern kann und passwortgeschützt ist.

Ansonsten wäre noch zu erwähnen, dass man nun die Einträge der Variablen Database nur noch mit der Methode Set verändern, mit Get abrufen und mit Add hinzufügen kann. Man kann zwar auf die Variable Database und ihre Einträge zugreifen, aber das sollte man wirklich nur tun, wenn man genau weiß, was man da tut. Die Klasse besitzt außerdem zwei statische Methoden WriteFile und Readfile, mit denen man einfach byte-Arrays speichern und auslesen kann. Dabei gibt man in den Parametern an, ob die Datei komprimiert oder verschlüsselt und komprimiert werden soll.


Wenn es noch Fragen oder Anregungen gibt: Unter diesem Beitrag ist eine Menge Platz!

Schöne Grüße,
Magony

_________________
Bei Fragen, Lob, Kritik, Vorschläge, hilfreiche Hinweise oder Alternativvorschläge: Beitrag, neues Thema oder PN.
Für Dinge die diskutiert werden sollten, bitte neues Thema im jeweiligen Forum.
Wenn du nicht weißt wohin: Forum Unsortiert.


Di 7. Mai 2013, 14:21
Diesen Beitrag melden
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 1 Beitrag ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum